Media Against Hate

Aktivitäten und Ziele
Ziel der europaweiten Kampagne "Media Against Hate" ist die Bekämpfung von Hasssprache und Diskriminierung in den Medien, unter Respektierung aller Rechte der Meinungsfreiheit.
Medien und JournalistInnen spielen sowohl in Bezug auf die Politikgestaltung als auch auf die öffentliche Meinung zu den Themen Flucht und Migration eine zentrale Rolle. Mit der Zunahme von Hasssprache und Stereotypenbildung gegenüber MigrantInnen und Flüchtlingen in ganz Europa ist ausgewogene und faire Berichterstattung wichtiger denn je. Trotz der guten Arbeit couragierter JournalistInnen und MedienakteurInnen, die sich vehement gegen das Phänomen Hasssprache zur Wehr setzen sind Möglichkeiten der Weiterbildung wichtiger denn je, um ethische Standards aufrecht zu erhalten und weiter zu entwickeln.

Die Website www.mediaagainsthate.org sammelt Nachrichten zu ethischen Standards, zu Meinungsfreiheit, Mediendiversität und Ressourcen für JournalistInnen und NGOs um gegen Hass in den Medien anzugehen. Für JournalistInnen, MitarbeiterInnen von Community Medien und NGOs werden europaweit Workshops und Trainings angeboten, um Erfahrungsaustausch und gemeinsames Lernen zu unterstützen. Darüber hinaus findet ein Videobewerb statt, um kurze Berichte zu gelungener Gegennarrative zu verbreiten, die helfen der Stereotypenbildung und Diskriminierung in den Medien entgegen zu wirken.

Laufende Informationen finden sich auf der Projektseite www.mediaagainsthate.org sowie auf Twitter unter dem Hashtag#MediaAgainstHate


Projektlaufzeit
Oktober 2016 - März 2018

Partner
COMMIT, European Federation of Journalists (EFJ), ARTICLE 19, Media Diversity Institute (MDI), Croatian Journalists' Association (CJA), Cooperazione per lo Sviluppo dei Paesi Emergenti (COSPE), Community Media Forum Europe (CMFE).

Programm
Das Projekt wird finanziell unterstützt von der Europäischen Kommission DG Justice and Consumers, dem Broadcasting Board of Governers und der Abteilung Medien und Internet des Europarates.

Neuigkeiten

Reporting on Migration & Refugees, Regulating "Hate Speech" in the Media: Anmeldung für die Workshops im Rahmen von Media Against Hate

Videos von unserer Tagung Voices of Inclusion sowie mehr zur Civilmedia auf der Website von FS1

Freie Radios als Kommunikations- räume regionaler Entwicklung: Inputs vom Workshop auf dorf tv. Mit Beiträgen von Christian Ocenasek, Julia Müllegger, Brigitte Temper-Samhaber & Thomas Samhaber

Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle mit einer aktuellen Studie zur Förderung von Medienkompetenz in der EU

Anmelden zum Newsletter

Abonnieren

Veranstaltungen als iCalendar-Link
RSS-Feed zu Veranstaltungen