Seminar: Sprachprofile und Sprachregime in der Medien- und Bildungsarbeit

(22./23. Juni 2012 in Strobl) Achtung verschoben - neuer Termin am 19./20. November !!!

Sprachliche Praktiken dienen nicht nur der (privaten oder öffentlichen) Kommunikation, sie formen auch die Art, in der wir uns und die Welt um uns wahrnehmen, sie werden als Zeichen für Zugehörigkeit oder Anderssein gedeutet, sie drücken Machtverhältnisse aus und verleihen Handlungsmacht.

Weil Sprachen mit beiden Sphären zu tun haben, der öffentlichen der Politik und der des persönlichen, emotionalen Erlebens, kommt der Beschäftigung mit Sprache eine zentrale Stellung zu, wenn es um Fragen wie Diskriminierung, Gleichberechtigung oder soziale Teilhabe geht.

Inhalt und Ziel:
Wie gehen Medien und Bildungseinrichtungen mit Mehrsprachigkeit um - in der Binnenkommunikation ebenso wie im Medien- oder Bildungsangebot? Anhand konkreter Beispiele werden Methoden (Linguistic landscape, Sprachenportrait ...) vorgestellt, wie das Profil einer Organisation in Bezug auf Mehrsprachigkeit erhoben und kritisch analysiert werden kann, um eine Grundlage für das Aushandeln einer „maßgeschneiderten“ Sprachenpolitik zu gewinnen.

Wir wenden uns an
VertreterInnen von Medien- und Bildungsorganisationen, die durch ihr politisches, berufliches oder zivilgesellschaftliches Engagements mit mehrsprachigen Menschen zu tun haben.

ReferentInnen
Brigitta Busch, Professorin am Institut für Sprachwissenschaft der Universität Wien mit Schwerpunkt Weiterentwicklung des sprachbiografischen Zugangs in der Erforschung von Mehrsprachigkeit
Thomas Busch, Verleger und Publizist mit Schwerpunkt Mehrsprachigkeit in Literatur und Medien

wba-Anerkennung
Das Seminar ist mit 0,5 ECTS im Rahmen der Weiterbildungsakademie Österreich akkreditiert.www.wba.or.at

Termin
Beginn: Freitag, 22. Juni 2012 um 14:00 Uhr
Ende: Samstag, 23. Juni 2012 um 17:00 Uhr

Ort
Bundesinstitut für Erwachsenenbildung St. Wolfgang, Bürglstein 1 – 7, 5360 St. Wolfgang i.S. http://www.bifeb.at | ++43 6137 66 21-0 | office@bifeb.at

Teilnahmebeitrag
für Mitglieder von COMMIT: € 60,- (zzgl. 10% Ust) - inkl. Mittagsessen am 2. Seminartag

Veranstaltet in Kooperation mit dem Bundesinstitut für Erwachsenenbildung

Information
Helmut Peissl (COMMIT) hp@commit.at  /  T 0650 49 48 773

!!! Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis zum  11 Juni 2012 !!!

Neuigkeiten

Link zur Studie "Public Value des Nichtkommerziellen Rundfunks"

Unsere Handreichung Medien.Recht.Ethik

"New Neighbours": Fact Sheets Media & Migration

Dossier: Kritische Medienkompetenz und Community Medien
 

Abonnieren