Public Value & Storytelling

Wie lassen sich die Stärken des nicht-kommerziellen Rundfunks erzählen? Am 14. Dezember 2017 in Wien

Im Anschluss an den ersten Workshop vergangenen Februar in Linz hat sich eine Redaktionsgruppe gebildet, die seither überlegt, wie eine gemeinsame Publikation gestaltet werden kann. In einem ersten Schritt wurden dazu über den Sommer Daten gesammelt (herzlichen Dank an alle, die sich so engagiert daran beteiligt haben). Im Folgeworkshop, bei dem uns wieder Tanja Paar begleiten wird, wollen wir nun einen nächsten Schritt in Richtung Konkretisierung machen.

Wie bereits im Februar festgelegt, geht es darum die Alleinstellungsmerkmale des Sektors gut verständlich heraus zu arbeiten. Wir beschäftigen uns u. a. mit folgenden Fragestellungen:

  • Offener Zugang - was heißt das und wie können uns vertraute Begriffe breiter verständlich gemacht werden?
  • Was unterscheidet uns von Facebook oder Youtube?
  • Welche positiven Aspekte haben die Möglichkeit der Mitbestimmung und Mitentscheidung, bis hin zur Datensouveränität?
  • Wie steht es um den (Aus)Bildungs- und Dienstleistungsaspekt?
  • Wie können wir deutlich machen, wie sich freie von anderen Medien hinsichtlich der unbezahlten Programmproduktion unterscheiden?
  • Wann ist diese unbezahlte Programmproduktion Ausbeutung und von welchen nichtmonetären Leistungen profitieren die Programmschaffenden?
  • Was sind die Motivationen von Menschen sich zu beteiligen (ev. auch hier anhand konkreter Portraits einzelner ProduzentInnen)?
  • Welche Testimonials und Success Stories fallen uns ein?

Der Schwerpunkt des Workshops wird auf der Frage liegen, wie sich Geschichten finden und erzählen lassen, die das Interesse derer wecken, die gar nicht wissen was der freie Rundfunk ist und was er kann.

Um möglichst konkret einsteigen zu können, bringt bitte ein kurzes Statement zur Frage mit: was können WIR als Sender besonders gut, wo liegen unsere Stärken, und woran zeigt sich das? Überlegt euch bitte konkrete Beispiele (Geschichten) mit denen sich das belegen lässt / anhand derer das gut zu erzählen ist. 

Wir wenden uns an

MitarbeiterInnen des nichtkommerziellen Rundfunks in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Geschäftsführung sowie aus den Vorständen.

Referentin
Tanja Paar ist Journalistin, Moderatorin und Medientrainerin und wurde 2011 zur Journalistin des Jahres gewählt. Sie studierte Germanistik und Informatik und absolvierte das Masterstudium International Media Innovation Management.

Termin und Ort
Donnerstag, 14. Dezember, 10:00 - 17:00 Uhr bei COMMIT in Wien (1040 Prinz Eugen-Straße 72/Top 1.5). Die Teilnahme ist kostenlos.

Information und Anmeldung: 
Simon Olipitz (COMMIT) so@commit.at / Tel.: 0699 10 95 7171
Hier geht es zur ANMELDUNG

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis zum 7. Dezember 2017!





Neuigkeiten

Anmelden zum Newsletter

Abonnieren

Veranstaltungen als iCalendar-Link
RSS-Feed zu Veranstaltungen