Lust auf Sprachen - Sprachenvielfalt on air

am 25. Oktober in Linz

Die Freien Radios bilden in vielen Ländern jenen medialen Raum, der die sprachliche Vielfalt der Gesellschaft am ehesten widerspiegelt. Seit dem Start der ersten Freien Radios in Österreich gab es immer wieder Gelegenheiten zum Austausch und der Auseinandersetzung mit dem Thema mehrsprachige Radiogestaltung bzw. Sprachen im Radio. In den unterschiedlichsten Trainingsmaterialien finden sich die Spuren dieser Auseinandersetzung: Intermedia, Interaudio, klipp+klang Merkheft für radiojournalistische Grundausbildung oder der Textsammlung „Wer spricht?“ – um nur einige zu nennen. Trotz der großen Bedeutung der Mehrsprachigkeit und dem Anspruch, sie auch on air zu leben, gibt es immer wieder nur punktuell Gelegenheit, das Thema weiterzuentwickeln oder gar eine kontinuierliche Auseinandersetzung zu führen.
Im Rahmen des Projekts ESPRIS – Emanzipatorische Sprachlernmethoden im Salzkammergut - hatte COMMIT die Gelegenheit eine sprachwissenschaftliche Grundkonzeption zum Thema Sprachenlernen und Mehrsprachigkeit im Radio für eine Sendereihe im Freien Radio Salzkammergut zu entwickeln. Unser Ziel war dabei die Suche nach vielfältigen radiophonen Formen, die Mehrsprachigkeit in regionalen Kontexten präsent machen und zum Sprachenlernen motivieren oder es auch unterstützen.
Um die Überlegungen und Erfahrungen aus dem Projekt auch anderen Interessierten zugänglich zu machen, haben wir nun die Handreichung "Lust auf Sprachen" zum Thema Sprachenlernen und Mehrsprachigkeit im Radio gestaltet, die im Rahmen dieses Workshops vorgestellt wird. Sie führt bisherige Materialien und Beispiele aus der Sendungspraxis mit neuen Überlegungen aus dem Projekt ESPRIS zusammen und soll vor allem dazu dienen, ganz konkrete Anregungen für die Sendungsgestaltung zu geben – ein wenig wie ein Kochbuch! "Lust auf Sprachen" ist daher nicht abgeschlossen, sondern eine Materialiensammlung, die nach Bedarf um neue Ideen und 'Rezepte' ergänzt und erweitert werden kann.

Wir wenden uns an
PraktikerInnen und TrainerInnen aus den Freien Radios, die sich für Mehrsprachigkeit im Radio interessieren und ausprobieren wollen, wie mit der Handreichung "Lust auf Sprachen" gearbeitet werden kann. Beispiele aus der eigenen Radiopraxis sind herzlich willkommen!

ReferentInnen
Andrea Sedlaczek und Judith Purkarthofer (Institut für Sprachwissenschaft, Universität Wien; im Projektteam von ESPRIS für die Entwicklung der Handreichung zuständig)

Termin und Ort
25. Oktober 2014, 10.00 - 16.30 bei Radio FRO, Kirchengasse 4 in Linz.

Information und Anmeldung 
Carla Stenitzer (COMMIT) cs@commit.at / Tel.:0699 109 571 71 
Die Teilnahme ist kostenlos, die Anmeldung erforderlich!

Zur Anmeldung geht es hier

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis zum 20. Oktober 2014 !

Neuigkeiten

Link zur Studie "Public Value des Nichtkommerziellen Rundfunks"

Unsere Handreichung Medien.Recht.Ethik

"New Neighbours": Fact Sheets Media & Migration

Dossier: Kritische Medienkompetenz und Community Medien
 

Abonnieren