Lust auf Sprachen

Sprachen lernen im Radio
am 28. & 29. November 2015 in Großwarasdorf/Veliki Borištof

Migration und wachsende Mobilität haben Mehrsprachigkeit zu einer gesellschaftlichen Realität werden lassen, die in Städten aber auch im ländlichen Raum eine wichtige Grundlage für die Verständigung im Alltag ist. Dem Vorkommen der Sprachen in den Medien kommt damit große Bedeutung zu. Dies gilt auch für nationale Minderheitensprachen deren Lebendigkeit und Attraktivität für Jüngere im Zusammenhang mit ihrer Präsenz in den Alltagsmedien stehen. Welche Rolle kommt dabei dem Medium Radio zu und welche Erfahrungen gibt es mit mehrsprachiger Gestaltung. Wie kann mediale Mehrsprachigkeit und Sprachpräsenz den Spracherwerb fördern und Sprachen lernen unterstützen. Aus dem Projekt „ESPRIS – emanzipatorische Sprachlernmethoden im Salzkammergut“ entstand die Materialiensammlung  Lust auf Sprachen. Vor allem in den Freien Radios gibt es aber immer wieder neue Erfahrungen mit mehrsprachiger Gestaltung, die wir bei diesem Seminar in Dialog mit neuen Zugängen aus der Sprachforschung und der Praxis des Sprachen Lernens bringen wollen.

Inhalte der Veranstaltung

  • Vorstellung der Materialiensammlung Lust auf Sprachen
  • Vorstellung und Austausch zur Arbeit mit mehrsprachigen Gestaltungsformen in Freien Radios in Deutschland, der Schweiz und Österreich
  • Auseinandersetzung mit Möglichkeiten der Kooperation von Sprachen lernen und mehrsprachiger Mediengestaltung
  • Einführung in das Konzept Spracherleben

Wir wenden uns an
GestalterInnen und TrainerInnen aus dem nichtkommerziellen Rundfunk sowie Interessierte aus der Erwachsenenbildung und der Forschung, denen mediale Mehrsprachigkeit oder Medien als Unterstützung beim Sprachen lernen ein Anliegen sind.

ReferentInnen
Brigitta Busch, Institut für Sprachwissenschaft der Universität Wien
Tatiana Vieira, Koordinatorin für Sprachen- und Musikspecials bei Radio X in Basel
Adrian Garcia Landa, Initiator des deutsch/französischen Programms Muckefunk in Berlin
Joško Vlasich, Mitbegründer und -arbeiter bei Radio MORA/OP und KUGA
Kristina Peuschel, FU-Berlin / Deutsch als Zweitsprache (http://radiodaf.podspot.de)
Petra Herczeg, Inst. für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft und freie Autorin bei Ö1
Mario Friedwagner, Freies Radio Salzkammergut www.espris.at

Termin und Ort
Samstag, 28. November (10.30 - 18.00) und Sonntag 29. November (9.00 - 16.30)
im kroatischen Kulturzentrum KUG, Parkgasse 3/Park ulica 3, 7304 Großwarasdorf/Veliki Borištof

Teilnahmegebühr
€ 66,- für Mitglieder / € 132,- für Nichtmitglieder (inkl. 10% Ust) inkl. Pausengetränke und Mittagsessen

Information und Anmeldung
Carla Stenitzer (COMMIT) cs@commit.at / Tel.: 0699 10 95 71 71
Hier gehts zur Anmeldung

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Radio OP und KUGA


Für Interessierte gibts in der KUGA am 27. und 28. 11. ein attraktives Abendprogramm:
am 27. 11. präsentieren Maschek ihr neues Programm "Das war 2015" und am 28. 11. spielen Birgit Denk unplugged; Eva Billisich & die Derrische Kapelln; Max Schabl

Neuigkeiten

Link zur Studie "Public Value des Nichtkommerziellen Rundfunks"

Unsere Handreichung Medien.Recht.Ethik

"New Neighbours": Fact Sheets Media & Migration

Dossier: Kritische Medienkompetenz und Community Medien
 

Abonnieren