Hörspielproduktion – klassisch, experimentell & partizipativ

Workshop am 21. & 22. Februar 2020 in Freistadt - ausgebucht

Beim ANHÖREN erzeugen Hörspiele dynamische Audioräume und Gedankenfilme im Kopf. Beim PRODUZIEREN von Audioszenen werden diese Räume aus Sprache, Klang und Geräusch zusammengeführt. Die Teilnehmenden gehen von ihren Hörspiel-Ideen (und/oder Spontaneinfällen) aus, gestalten im Team ein gemeinsames Konzept, erstellen einen Tonaufnahmeplan und nehmen mit den eigenen Stimmen auf.

Der zweitägige Workshop umfasst alle Phasen einer dramaturgischen Audioproduktion, wobei die inhaltlich-sprachliche Ebene stets "die Hauptrolle" spielt. Ergebnis wird ein Pilot-Hörspiel sein, das mit überschaubarem Equipment aus dem mitgeführten Audiokoffer Schritt für Schritt produziert wird. - Worauf ist bei Dialogen und beim Gebrauch der Stimme zu achten? Wie können Szenerien und Umgebungen suggeriert und "auditiv greifbar" gemacht werden? Wie kann der digitale Audioschnitt auf die Erfordernisse der Handlung einer Hörspielproduktion abgestimmt werden? Im Rahmen des Workshops werden diese und weitere Fragen gemeinsam mit der Gruppe gecko art (Evelyn Blumenau und Walter Kreuz) diskutiert, um individuelle Lösungen für eigene Hörspielproduktionen der Teilnehmenden zu finden.

Wir wenden uns an
Sendungsmacher*innen aus den Freien Radios

Referent*innen
Evelyn Blumenau ist Schauspielerin und Musikerin, Walter Kreuz ist Autor. Als freie Kunstschaffende gründeten sie 1993 die Audiokunst-Gruppe gecko art, produzieren Radiofeatures, Audiostücke und experimentelle Texte und stehen mit Live-Hörspielen und Lese-Performances auf der Bühne. Für partizipative Audioprojekte und Radioproduktionen (auch bei höherer TeilnehmerInnenzahl) entwickelte das gecko art-Duo Methoden, die auf Theaterarbeit und Rollenspiel aufbauen. Kooperationen und Gastspiele brachten das Duo in zahlreiche europäische Städte (u.a. Frankfurt, Berlin, München, Paris, Warschau, Bukarest, Sofia, Prag und Riga. Für seine Projekte erhielt gecko art zahlreiche regionale und internationale Auszeichnungen.

Termin und Ort
Freitag, 21. Februar, 14:00 - 19:00 und Samstag, 22. Februar, 9:00 - 17:00, im Freien Radio Freistadt (Pfarrgasse 4, 4240 Freistadt)

Teilnahmebeitrag
€ 66,- (inkl. 10% Ust) für Mitglieder und Kooperationspartner / € 132,- (inkl. 10% Ust) für Nichtmitglieder. Preise inkl. Pausengetränke und Mittagessen.

Information und Anmeldung
Simon Olipitz: so@commit.at / Tel.: 0699 10 95 7171

ACHTUNG: Die Veranstaltung ist ausgebucht! Derzeit sind nur mehr Plätze auf der Warteliste verfügbar.

!!! Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis einschließlich 14. Februar 2020 !!!

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Freien Radio Freistadt

www.frf.at

Neuigkeiten

Link zur Studie "Public Value des Nichtkommerziellen Rundfunks"

Unsere Handreichung Medien.Recht.Ethik

"New Neighbours": Fact Sheets Media & Migration

Dossier: Kritische Medienkompetenz und Community Medien
 

Abonnieren