Digi-Fit: Lernen für die Zukunft

Ein Kurzlehrgang von COMMIT und VHS-Mariahilf für Trainer*innen und Programmverantwortliche in der VHS und anderen Organisationen der Erwachsenenbildung im Zeitraum 09/2021 – 02/2022

Aktivitäten und Ziele
Der Kurzlehrgang gibt den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich Hintergrundwissen zur Digitalisierung anzueignen und darauf aufbauend eigene Strategien bzw. Konzepte für die Anwendung in Lehr-/Lern-Situationen zu entwickeln. Bei der Auftaktveranstaltung bestimmten die Teilnehmenden den Fokus des Lehrgangs mit. Darüber hinaus können sich die Teilnehmer*innen bei den einzelnen Veranstaltungen interaktiv einbringen, als auch über die Moodle-Plattform ihre Erkenntnisse erweitern. Begleitet und evaluiert wird der Lehrgang von der Wissenschafterin Andrea Sedlazcek.
 

Modulüberblick

Modul 1: Kritische Medienkompetenz in der Erwachsenenbildung
Kritische Medienkompetenz betont die politische Dimension des Umgehens mit (digitalen) Medien. Das Modul öffnet Einblicke in Interessenlagen, Machtstrukturen, Zusammenhänge und ökonomische Verhältnisse. Es bereitet eine Grundlage zum Verständnis aktueller Phänomene wie Filterblasen und Echoräume und gibt Orientierung zum reflektierten Umgang mit Medien.

Referenten: Helmut Peissl und Simon Olipitz
Helmut Peissl ist Kommunikationswissenschaftler, Medienpädagoge und Autor zahlreicher Studien zu nichtkommerziellen Community Medien in Österreich und Europa. Er ist Geschäftsführer von COMMIT.
Simon Olipitz studierte Publizistik u. Kommunikationswissenschaft, war Redaktionsleiter von Campus- und Cityradio an der FH St. Pölten. Er ist bei COMMIT für das Bildungsprogramm verantwortlich.
 

Modul 2: Gelingende Online-Kommunikation
Das Modul öffnet den Raum, um die eigene Kommunikationspraxis zu reflektieren und Möglichkeiten aber auch Grenzen in der Online-Kommunikation auszuloten, um bewusster mit den Möglichkeiten umgehen zu können. Die Teilnehmer*innen entwickeln Ideen, wie sie die Struktur und das Setting für Online-Kommunikation sorgsam gestalten und auf Erfolgsfaktoren achten können. Sie erkennen die besondere Bedeutung der Gastgeber*innenrolle in Online-Veranstaltungen. 

Referentin: Ruth Picker
Ruth Picker ist Systemische Organisationsberaterin und arbeitet nach der Schule von „The Art of Hosting“. Sie ist Expertin für partizipative Methoden, Großgruppenarbeit und Zusammenarbeitskultur. www.ruthpicker.at
 

Modul 3: Online-Didaktik
Als Kursleiter*in stehen vielfältige Aufgaben an, die häufig intuitiv ausgeführt werden (müssen). In diesem Modul werden die Planungs- und Entwicklungsschritte für Kurse nachgezeichnet und die eigenen Konzepte reflektiert. Es gibt Raum für Austausch zu methodischen Möglichkeiten und der Reflexion der eigenen Rolle(n).

Referentin: Lisa David
Lisa David ist freiberufliche Bildungswissenschaftlerin und Trainerin zu den Themen Lehren und Lernen. www.lisadavid.eu
 

Modul 4: Big Data und automatisierte Entscheidungsfindung
Die zunehmende gesellschaftliche Rolle von Datenanalyse, Algorithmen und Automatisierung wirft neue Fragen bzgl. Menschenrechte, Demokratie und sozialer Gerechtigkeit auf. Davon betroffen sind auch Strukturen und Praktiken von Diskriminierung auf allen gesellschaftlichen Ebenen. Die Erfassung und Verarbeitung von Daten in nahezu jedem Bereich unseres Alltags führt zur Fortschreibung und Verstärkung von bestehender Diskriminierung. Können Algorithmen diskriminieren und wenn ja, wie? Was bedeutet soziale Gerechtigkeit in der Datengesellschaft?

Referent: Walter Peissl
Walter Peissl ist Sozial- und Wirtschaftswissenschafter und seit 1990 stv. Direktor des Instituts für Technikfolgen-Abschätzung (ITA) der ÖAW. https://www.oeaw.ac.at/ita/peissl


Projektlaufzeit
1.6.2021 - 31.5.2023


Digi-Fit? Digitalisierung in der Arbeitswelt // Partizipation durch Digitalisierung? Video der Abschlussveranstaltung am 28. Februar 2022 in der VHS Mariahilf, Neubau, Josefstadt in Wien

Partner
VHS-Mariahilf