Bildungsbiografien im nichtkommerziellen Rundfunk

Aktivitäten und Ziele
Das Studienprojekt "Bildungsbiografien im nicht-kommerziellen Rundfunk" baut unmittelbar auf den Erkenntnissen der Studie "Der nicht-kommerzielle Rundfunk - Bildungsleistungen und Beiträge zum lebensbegleitenden Lernen" auf. Für das Verständnis und die Analyse der Bildungsprozesse in den Community-Sendern sollen im Rahmen dieser Studie mit einem Kreis gleichbleibender Personen in Fokusgruppen Reflexionsgespräche zu ihren Lern- und Bildungserfahrungen geführt und ausgewertet werden. Die Studie konzentriert sich auf ehrenamtliche MitarbeiterInnen mit Migrationshintergrund und/oder biografisch bedingter Bildungsbenachteiligungen. Auf der Basis vorausgehender Literaturrecherche und Erkenntnissen aus ExpertInneninterviews werden die Fokusgruppengespräche analysiert und interpretiert. Ziel ist es dabei, die analysierten Lernprozesse auf ihre Übertragbarkeit und ihren Einsatz im Rahmen der Basisbildung und der Stärkung gesellschaftlicher Partizipation zu untersuchen und daraus notwendige Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für gelingendes Lernen und geeignete Lernangebote abzuleiten.

Projektlaufzeit
Juni 2016 - Dezember 2018

Partner

COMMIT

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung BMB

Neuigkeiten

Link zur Studie "Public Value des Nichtkommerziellen Rundfunks"

Unsere Handreichung Medien.Recht.Ethik

"New Neighbours": Fact Sheets Media & Migration

Dossier: Kritische Medienkompetenz und Community Medien
 

Abonnieren